Archiv: November 2016

Beiträge zu Berufsunfähigkeits-Versicherungen (BU) steigen 2017 um ca. 7-10%

Die Absenkung des Rechnungszinses für Lebensversicherungen ab 1. Januar 2017, werden die Beiträge zu Berufsunfähigkeits-Versicherungen (BU) ab 2017, wohl  um 7 bis 10 % steigen.

Grund sind die sinkenden Überschüsse, die mit den Beiträgen verrechnet werden, so dass Kunden nicht den tatsächlich zu zahlenden Beitrag zahlen, sonden einen „Netto“- Beitrag bzw. Zahlbeitrag.

Da es sich bei einem BU-Vertrag um keinen Sparvertrag handelt, werden, ähnlich wie bei der Risikolebenversicherung, die Überschusse des Versicherers, gleich vom eigentlich zu zahlenden Beitrag abgezogen (Beitragsverrechnung). Der sich darau ergebende Beitrag ist der Zahlbeitrag.

 

© 2014-2015 Klaus Braun. Powered by WordPress & Meks.