Thema:Berufsunfähigkeit

1
BU Beiträge steigen zum 1.1.2015 um bis zu 7%!
2
Bis 31.12.2013: BU trotz Vorerkrankungen
3
Allianz-BU jetzt auch mit der „Gelben-Schein-Regelung“

BU Beiträge steigen zum 1.1.2015 um bis zu 7%!

Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) hinterlässt erste Spuren. Die Senkung des Garantiezinses auf 1,25 Prozent verteuert wohl die Berufsunfähigkeitspolicen.

Grund dafür sei wohl die Garantiezinssenkung zum 1. Januar 2015, denn das Finanzpolster, das Versicherer in Höhe der voraussichtlichen Leistungen aufbauten, würde ab 2015 mit dem niedrigeren Garantiezins verzinst werden. In der Folge ziehe eine niedrigere Verzinsung entsprechend höhere Beiträge nach sich.

Besonders betroffen sollen junge Versicherte sein.

Für 25-Jährige würde dies bedeuten, das für die Absicherung einer selbstständigen BU (SBU), mit einer versicherten BU-Rente von 1.000 Euro im Monat und einem Endalter von 67 Jahren , mit eine Beitragssteigerung von 6,7 Prozent gegenüber einem Vertragsabschluss im Jahr 2014 rechnen müssen.

Für 35-Jährige würde dies eine Erhöhung um etwa 4,8% bedeuten.

Wird ein Vertrag mit einer empfehlenswerten BU-Rentensteigerung im Leistungsfall abgeschlossen, kann die Erhöhung noch deutlicher ausfallen.

>> ARD Mittagsmagazin 25.08.2014 <<

Bis 31.12.2013: BU trotz Vorerkrankungen

Bis zum 31.12.2013: Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Vorerkrankungen abschließen => Mit nur wenigen Gesundheitsfragen bei Top-Bedingungen

Sie haben Fragen? Rufen Sie mich an, oder schreiben Sie mir eine kurze E-Mail unter mail@klaus-braun.com .

Teilnehmende Gesellschaften:

  • Alte Leipziger
  • Gothaer
  • Standard Life
  • Voklswohl Bund
  • Württembergische
  • WWK
  • Zurich

Allianz-BU jetzt auch mit der „Gelben-Schein-Regelung“

Nachdem die Condor Versicherung bisher als einziger BU-Anbieter die „Gelbe-Schein-Regelung“ angeboten hat,  hat die Allianz diese Besonderheit nun auch in Ihrer BU-Police integriert. Demnach bekommt der Kunde Leistungen wegen Krankheit („gelber Schein“) in Höhe der BU-Rente, wenn die versicherte Person mindestens 6 Monate ununterbrochen krankgeschrieben ist. Zu beachten ist, dass mindestens eine Krankschreibung durch einen Facharzt erfolgt sein muss.

© 2014-2018 Klaus Braun. Powered by WordPress & Meks.