Privathaftpflicht

>> Vergleichsrechner aktueller Tarife <<

****************************************************
Neu: 10% „Papierlos-Nachlass“* bei der Haftpflichtkasse
       Nachlass-Möglichkeiten von bis zu 40 %!

(Papierlos-Nachlass, Seniortarif,  Mehrspartennachlass oder SB-Tarif)
          Sofort-Police aus Tarifrechner direkt downloaden!
Nachlässe werden im Tarifrechner und Vergleichrechner berücksichtigt.
***********************************************************

Einige Beispiele empfehlenswerter Anbieter/Tarife:

InterRiskXXL-Tarif
Leistungsübersicht
Onlinerechner

Haftpflichtlasse

Einfach Gut / Besser / Komplett
Leistungsübersicht
Onlinerechner
Begriffe erklärt / Lexikon

VHV
KLASSIK-GARANT
EXKLUSIV
Onlinerechner

janitos
Best Selection

button

 

Versichert sind unter anderem Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden. Die Haftpflicht hat auch eine indirekte Rechtsschutzfunktion gegen an Sie gestellte Haftpflichtforderungen.

Bedarf hat jeder, denn gemäß § 823 BGB haftet jeder für verschuldete (bei der Gefährdungshaftung auch für unverschuldete) Drittschäden. Bei der Haftpflicht besteht keine Summenbegrenzung! Der Schädiger haftet mit seinem gesamten Vermögen

Beispiel für die Privathaftpflicht:
• der Radfahrer, der den Fußgänger verletzt
• der Grundstückseigentümer, der der Gehweg nicht von Schnee geräumt hat
• der 9-Jährige, der im Gartenhaus der Nachbarn zündelt

Angebote variieren je nach Lebenssituation und Leistungsmerkmalen ab ca. 40,-€ bis ca. 170,-€ jährlich.

Lücken in vielen Verträgen sind z.B.:
• fehlende Ausfalldeckung (wenn der Schädiger keine eigene Haftpflicht hat und zahlungsunfähig ist)
• Deliktunfähigkeitsklausel bei Kindern unter 7 Jahren (oft nicht vorhanden oder Summen viel zu niedrig)
• Be- und Entladeschäden *
• Internetschäden
• Schlüsselverlust (berufliche und Mietwohnung)
• ehrenamtliche oder nebenberufliche Tätigkeiten
• gemietete und geliehene Gegenstände
• unbebaute Grundstücke
• Mallorca-Deckung
• und Weiteres …

* Beschädigen eines fremden Kfz auf einem Parkplatz beim Be- und Entladen, fällt i.d.R. in den Bereich der Kfz-Versicherung, ist also kein Bestandteil der Privathaftpflicht (Benzinklausel).
Die Kfz-Haftpflicht zahlt also den Schaden,  Schadenfreiheitsrabatt gelt verloren und Sie zahlen einen Mehrbeitrag ist in den kommenden Jahren.Lösung: Be- und Entladeschäden in der Privathaftpflicht einschließen, ggf. mit Ausgleich des des Kfz-Mehrbeitrag der Folgejahre.

Meine Tipps für Sie:
• Entscheidend ist nicht der Preis, sondern ein auf Preis-Leistung passendes Angebot. Teuer ist nicht immer gleich besser!
• Achten Sie z.B. auf die unter “Weitere Infos” genannten Lücken und bei Bedarf eine entsprechende Diensthaftpflicht.
• Da sich die Lebensumstände eines Jeden ändern können, ist auch der einmal geschlossene Vertrag regelmäßig zu prüfen und ggf. anzupassen – z.B. Kinder, Hausbau, Ehrenamt, … .

Einige Top-Highlights können sein:

  • Besitzstandsgarantie (inkludiert alle Leistungen des unmittelbaren Vorvertrages)
  • Erweiterte Vorsorge/Best-Leistungsgarantie (höchstmöglichen Leistungen des deutschen Versicherungsmarktes)
  • Pro-Aktive Schadenregulierung (im Schadenfall recherchiert der Versicherer automatisch, ob es Mitbewerber gibt, die für diesen konkreten Fall Versicherungsschutz bieten, wenn nicht im Leistungsumfang des eigentlichen Versicherers)

 

 

© 2014-2018 Klaus Braun. Powered by WordPress & Meks.